Disabled Javascript!  

Science Library.info

 You are reading this message because you have attempted to access a page on www.umwelt.science which requires Javascript to be enabled.

Javascript is an essential tool for much functionality on the internet, and is perfectly safe to use, since modern browsers prevent abusive use. If you have it disabled, you will not be able to run any interactive software.

You can enable it from the menubar of your browser, following these instructions: Instructions for enabling Javascript on different Browsers

Wörterbuch

EU-EMAS

Der Eco-Management and Audit Scheme der EU. In Deutsch: (EU-)Öko-Audit.

EMAS ist ein Gemeinschaftssystem für Organisationen die ihre Umweltleistung verbessern wollen. Durch EMAS, können Firmen und Organisationen Umeltmanagement und Umeltbetriebsprüfungen unternehmen, mit dem Ziel die Leistungen immer zu verbessern.

Die EMAS-Vorschriften erfüllen die Anforderungen der ISO 14001, der internationalen Umweltmanagementnorm, sowie einige zusätzliche Anforderungen, einschließlich der Veröffentlichung einer Umwelterklärung (ES Environmental Statement).

EMAS und ISO-14001 im Vergleich

Die Eco-Management and Audit Scheme (EMAS) nutzt die Standards nach ISO 14001 als integraler Bestandteil der Standard-Spezifikationen. EMAS geht über ISO 14001 hinaus in Bereichen wie Performance-Verbesserung, Einhaltung gesetzlicher Vorschriften und Melde- und Informationspflicht.

Mit ISO 14001 ist keine Umweltprüfung erforderlich. Es gibt Verfahren zur Indentifizierung von Umweltaspekten.

Mit ISO 14001 der Fokus liegt auf Verbesserung des Managementsystems, und mit EMAS der Fokus liegt auf kontinuierlicher Verbessserung der Umweltleistung.

Es gibt eine Verpflichtung bei beide EMAS und ISO 14001 zur Einhaltung der einschlägigen Rechtsvorschriften, aber EMAS bringt dazu eine Bestätigung durch Umweltgutachter.

EMAS erfordert eine externe Berichterstattung (Umwelterklärung), ISO 14001 nicht. Bei ISO wird nur die Umweltpolitik öffentlich zugänglich sein, während EMAS fordert offener Dialog mit externalen Stakeholder.

ISO fordert Schulungen für Mitarbeiter, und EMAS fordert aktive Beteiligung der Arbeitnehmer und Ihre Vertreter.

ISO 14001 sieht eine internes Audit des Managementsystems vor, und EMAS hat eine festgelegte Methode der internen Betriebsprüfungen (Managementsystem, Leistung und Compliance).

Bei EMAS, ein zugelassener Umweltgutachter validiert die Umwelterklärung und verifiziert die Umsetzung des Managementsystems. Bei ISO 14001 gibt es die Zertifizierung gemäß die ISO-Normenreihe.

Bei EMAS, ein öffentlich zugängliches Verzeichnis führt jede Organisation mit eigener Registrierungsnummer auf. Der Registrierungsprozess erfolgt unter Beteiligung der Umweltbehörde. Bei ISO, gibt es weder ein öffentliches Verzeichnis noch die Beteiligung der Behörden.

EMAS hat ein einheitliches Logo, aber ISO nicht.