Disabled Javascript!  

Science Library.info

 You are reading this message because you have attempted to access a page on www.umwelt.science which requires Javascript to be enabled.

Javascript is an essential tool for much functionality on the internet, and is perfectly safe to use, since modern browsers prevent abusive use. If you have it disabled, you will not be able to run any interactive software.

You can enable it from the menubar of your browser, following these instructions: Instructions for enabling Javascript on different Browsers

Umwelt-Forum

Jüngste Posts

Was ist Wald-Coaching?

Nachricht hinterlassen von Andrew Bone Friday, 14th October 2016

Alles bewegt sich in Kreisläufen

Durch das Studium natürlicher Systeme kann ein Modell für eine evolutionär bewiesene nachhaltige Wirtschaft entschlüsselt werden. Der Wettbewerb wurde kaum von Menschen erfunden, sondern die tägliche Realität der Natur. Flora und Fauna sind voneinander abhängig, und profitieren von der stabilen langfristigen Gleichgewicht.

Der kapitalistische freie Markt hat 200 Jahre Entwicklung hinter sich. Während dieser Zeit gab es ein Muster der Krise-Erholung-Krise in einer Achterbahnfahrt. Stefan Rösler, Experte für Wald-Coaching, erzählt uns, dass die Natur, mit fast 400 Millionen Jahren evolutionärer Erfahrung, den Wald zu einer "Fundgrube für innovative Strategien und Lösungen" macht.

Die Parallelen zwischen Natur und Wirtschaft sind unverkennbar, und das Studium der Ökosysteme bringt neue Erkenntnisse, die auf die Zielentwicklung, das Teambuilding und das Personalmanagement übertragen werden können. Sowohl die Wirtschaft als auch das natürliche Ökosystem sind komplexe Systeme, und um effizient zu funktionieren, müss es kontinuierlicher Austausch zwischen Individuen und Einheiten des Systems geben. Wie die Natur die neuen Entwicklungs- und Verfallprozesse verwaltet, spiegelt sich in der Wirtschaft als Innovation und Verfall der Marktnische wider.

Und nun befinden wir uns in einem Paradigma des sogenannten "Postkapitalismus", wobei "Open Source" Dienste, insbesondere im Hinblick auf den Informationsaustausch, führen zu beispiellosen Phänomenen in der Marktwirtschaft, wie Schwarmintelligenz. Stefan Rösler verwendet das Beispiel von Ameisen, um die Funktionsweise dieses Konzepts zu illustrieren.

Um mehr über dieses faszinierende Gebiet zu erfahren, gehe zu den oecoach Seiten auf Umwelt.Science.

Nachricht hinterlassen von Andrew Bone Friday, 14th October 2016

Ein guter Einblick gewinnt man mit diesem Artikel von August 31 2015 in Grüner Journalismus (http://gruener-journalismus.de): Tina Teucher an Stefan Rösler.

Du musst einloggen um Nachrichten zu hinterlassen.